freeDesign

Frische Luft im Kinderzimmer

Spielen, lernen, schlafen – Gesundes Raumklima mit dem „freeAir 100“

 

freeDesign

„freeAir 100“ Lüftungssystem: Individuelles Design für jedes Kind

Weßling, im Januar 2014. „Frische Luft ist für die Entwicklung und Gesundheit ihres Kindes essentiell“, so die Meinung vieler Experten für Kindergesundheit. Eltern, die für ihren Nachwuchs ein wohngesundes Raumklima schaffen wollen, können jetzt aufatmen: Das „freeAir 100“ von bluMartin ist ein dezentrales, bedarfsgeführtes Lüftungssystem. Es sorgt das ganze Jahr hindurch selbständig für die richtige Menge Frischluft und angenehme Temperaturen:

Kein Frieren mehr oder Straßenlärm durch gekippte Fenster sowie behagliche Kühle an heißen Sommertagen. Das Gerät ist mit hochwertigen Feinstaub-Filtern ausgestattet, die Schmutz, Lärm, Pollen, Staub, Schadstoffe und Insekten aus dem Kinderzimmer fernhalten. Für die Kinder heißt das: freie Atemwege, sich wohlfühlen und gesund schlafen.

Automatisch gesunde  Frischluft

Das „freeAir 100“ verfügt über eine automatische Steuerung, die auch bei Hitze und Kälte eine frische und angenehm temperierte Luft im Kinderzimmer schafft. Das sensorgesteuerte Gerät misst CO2, Temperaturen und Feuchtigkeit und lüftet bedarfsgeführt, d.h. nur so viel wie nötig oder so wenig wie möglich. Für alle Eltern heißt das: Kein Stress mehr durch permanentes Stoßlüften, keine Sorgen mehr über den optimalen Luftaustausch. Das moderne Lüftungssystem schafft ruhige Nächte und entspannte Tage. Und sorgt noch dazu für eine beachtliche Energieeinsparung: Etwa 25% Heizkosten kann ein normaler Haushalt pro Jahr einsparen.

Schönes Design: Engel, Pferdchen oder Ritter

Die Frontplatte des freeAir 100 Lüftungssystems kann individuell gestaltet und den Wünschen der Kinder und Eltern angepasst werden. Egal welches Idol gerade beliebt ist, mit Wand-Tattoos, Stoffbespannung und anderen Accessoires lassen sich märchenhafte Bilder zaubern. Beispiele und Anregungen finden Sie hier.

>> Download: Pressefoto in hoher Auflösung

 

Presseveröffentlichungen:

Januar 2014