Passivhaus-Zertifikat Überreichung

Höchste Auszeichnung für bluMartin

Das „freeAir 100“ erhielt offiziell das Passivhaus-Zertifikat

 

Passivhaus-Zertifikat Überreichung

Offizielle Überreichung des Passivhaus-Zertifikates

Weßling, 29. April 2014. bluMartin hat mit der S-Version eine neue Gerätegeneration des „freeAir 100“ auf den Markt gebracht, mit verbesserter Leistung und niedrigeren Schalldruckwerten. Im Rahmen der 18. Internationalen Passivhaustagung 2014 in Aachen wurde das „freeAir 100“ als weltweit erstes dezentrales Lüftungssystem offiziell mit dem Passivhaus-Zertifikat ausgezeichnet.

Bernhard Martin, Geschäftsführer der bluMartin GmbH und verantwortlich für die Entwicklung des Systems, nahm die Auszeichnung persönlich entgegen. Überreicht wurde sie von Professor Dr. Wolfgang Feist und Kristin Bräunlich vom Passivhaus Institut Darmstadt.

„freeAir 100s“ erfüllt Passivhausstandard

Das Passivhaus Institut Darmstadt als unabhängige Stelle, prüft und zertifiziert Produkte im Hinblick auf Ihre Eignung für den Einsatz in Passivhäusern. Das Passivhaus-Zertifikat ist die höchste Auszeichnung für Energieeffizienz im Bereich Gebäudetechnik im deutschsprachigen Raum. Das dezentrale Gerät absolvierte dazu das festgelegte Prüfverfahren des Instituts, bei dem es auf Behaglichkeit, Effizienz (Wärme und Strom), Dichtheit und Dämmung, Abgleich und Regelbarkeit, Schallschutz, Raumlufthygiene und Frostschutz getestet wurde.

Noch leiser, noch leistungsfähiger

Die neue S-Version erreicht mit Zweitraum-Anschluss einen außergewöhnlich geringen Schallpegel von nur 16,3 dB (A). Auch der Wärmebereitstellungsgrad nach PHI und nach EN 13141-8 hat sich auf beachtliche 87% erhöht. Das „freeAir 100“ kann bei 50% relativer Feuchte sogar bis zu 94% der thermischen Energie zurückgewinnen.