Mehr Transparenz:

„freeAir Connect“ macht Energieeinsparung sichtbar

Weßling, 14. April 2015

Energieeinsparung sichtbar gemacht

Wärmerückgewinnung des „freeAir 100“ im Zeitverlauf am Beispiel eines Einfamilienhauses

Die Heizenergie macht in Deutschland ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs aus. Mit der Passivhaus-Bauweise lässt sie sich um bis zu 90 Prozent reduzieren. Neben der Dämmung und den Fenstern spielt die Lüftung dabei eine zentrale Rolle. Mit dem für Passivhäuser zertifizierten Lüftungsgerät „freeAir 100“ von bluMartin können in der Praxis mehr als 90 Prozent der Wärmeenergie zurückgewonnen werden. Die Software „freeAir Connect“ macht diese Energieeinsparung in ihrer neuen Version 1.22 sichtbar und zeigt so den Beitrag der intelligenten Lüftungstechnik zu mehr Energieeffizienz und Klimaschutz.

Alle Daten lassen sich in ihrem zeitlichen Verlauf am PC mit einem Klick grafisch darstellen. Möglich wird dies, weil das Lüftungsgerät „freeAir 100“ von bluMartin mit seinen 8 Sensoren als Datenlogger funktioniert und Werte zu CO2-Konzentration, Feuchtigkeitsgehalt und Wärmerückgewinnung permanent mitschreibt. So wird die Auswertung der Verbrauchswerte zum Kinderspiel. Die Grafik verdeutlicht eindrucksvoll das hervorragende Verhältnis der zurückgewonnenen Wärmeenergie zur Betriebsenergie des Lüftungssystems. Beachtlich ist auch die Kälterückgewinnung zur Kühlung im Sommer.

Energieeffizienz gewinnt an Bedeutung

Neben einem behaglichen und gesunden Raumklima zählt die Energieeffizienz für Bauherren inzwischen zu den Hauptfaktoren bei der Entscheidung zwischen unterschiedlichen Heiz- und Lüftungssystemen. Die technischen Daten zum Gerät ermöglichen einen ersten Vergleich des Stromverbrauchs und des Ertrags der Wärmerückgewinnung. Die zeitgenaue Ermittlung der Verbrauchswerte und Einsparungen im laufenden Betrieb erforderte bislang jedoch meist detektivischen Spürsinn. Die Software „freeAir-Connect“ schafft hier Transparenz. Es zeigt sich, dass das Lüftungsgerät „freeAir 100“ ein Verhältnis von 1:30 bis 1:50 von eingesetzter zu zurückgewonnener Energie aufweist und damit gegenüber Wärmepumpensystemen klar im Vorteil liegt.

→ Software Download: freeAir-Connect