Grundsätzlich gilt: Je kürzer desto besser. Dies gilt aus hygienischen Gründen besonders für die Zuluftleitungen. Zulässig sind Längen bis zu ca. 10 Metern. Bei Einsatz der DN100-Leitungen kann dies überschritten werden.
Bei Einsatz der 75ger-Rundflex-Rohre sollte spätestens ab 5 Metern die Verlegung doppelt ausgeführt werden, um die Rohrreibung zu verringern.